Penis

Der Penis ist das männliche Geschlechtsorgan. Der Penis variiert von Person zu Person sehr, sowohl in Größe, als auch im Aussehen.

Bei einer Erektion (Penis in Maximalgröße), sind alle Schwellkörper prall mit Blut gefüllt, wodurch er hart wird und wächst (das ist notwendig, um z.B. Geschlechtsverkehr zu machen). Diese Erektion tritt meist bei sexueller Erregung auf, kann aber auch morgens beim Wachwerden schon da sein. In diesem Fall spricht man von einer Morgenlatte (Was man wohl wieder geträumt hat?).

An der Spitze des Penis befindet sich die Eichel, welche am empfindlichsten und erregbarsten ist, und im nicht erigierten Zustand von der Vorhaut bedeckt ist (wenn nicht beschnitten).

Die Größe des Penis ist für die Befriedigung der Frau und für die Zeugungskraft irrelevant. Viele machen sich über die Größe sorgen, was sogar zu Minderwertigkeitskomplexen führen kann. Diese Sorge ist jedoch unberechtigt. Es kann auch vorkommen, daß der Penis krumm, dick oder dünn ist. Dies ist aber alles normal, solange es nicht schmerzhaft ist.

Bei der Ejakulation tritt Sperma aus, welches nicht im Penis produziert wird, sondern in den Hoden.

Für den Penis gibt es eine Vielzahl von Begriffen: Glied, Pimmel, Schwanz, Riemen, Rute, Lusthammer, Prügel, ...

Ein Phallus ist ein erigiertes Glied.


 

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange

[ Impressum / Datenschutz | Kontaktmarkt | Werbung ]